Festliche Rabatte auf Werkzeug

Kondensatableiter

Kondensatableiter dienen zur Ableitung von Wasserdampf, welcher sich in Leitungen gebildet hat und führen diesen zuverlässig aus dem System ab. Auch Stauer oder Kondensomat genannt, helfen Kondensatableiter so Schäden zu verhindern, die durch unerwünschten Wasserdampf entstehen können. Sie kommen beispielsweise in der chemischen und energietechnischen Industrie zum Einsatz. Wählen Sie die richtige Lösung für Ihr System aus unserem breiten Sortiment an Kondensatableitern.

Kondensatableiter

Dampf ist ein wärmebindendes Medium und wird häufig für den Wärmetransport eingesetzt. Wenn Dampf abkühlt, entsteht Kondensat. Kondensat kann zu Schäden an Ventilen, Armaturen und anderen Teilen führen. Ein Kondensatableiter sorgt dafür, dass das Kondensat aus dem Dampfsystem abgeführt wird. Er sammelt das Kondensat und nicht kondensierbare Gase, ohne dass der Dampf dabei verloren geht.

In unserem Sortiment finden Sie verschiedene Arten von Kondensatableitern mit unterschiedlichen Anschlüssen. Es gibt für jede Kupplung einen passenden Kondensatableiter. Sie haben die Wahl zwischen einem mechanischen, thermodynamischen oder thermostatischen Kondensatableiter.

Mechanische Kondensatableiter
Ein mechanischer Kondensatableiter arbeitet nach dem Prinzip der Dichte von Dampf und Wasser. Es gibt zwei verschiedene Varianten: mit einem Glockenableiter und mit einem Schwimmer. Die Funktion basiert auf der gleichen Idee. Im Auffangbehälter ist ein Schwimmer montiert. Wenn sich der Auffangbehälter mit Kondensat füllt, treibt der Schwimmer bzw. die Glocke. Durch das Kondensat steigt der Schwimmer und öffnet das Ventil. Das Kondensat wird dadurch abgeführt, die Luft jedoch bleibt. Dies kommt davon, zudem ein mechanischer Kondensatableiter auch in Besitz eines Thermostatelement ist. Dieses Element regelt während des Starts die Abgabe von Luft und anderen nicht kondensierbaren Gasen. Der Kondensatableiter kann in verschiedenen Situationen eingesetzt werden, ist allerdings nicht gegen Wasserschlag und Frost beständig.

Thermodynamischer Kondensatableiter
Dieser Kondensatableiter basiert ähnlich wie die mechanische Variante auf Dichte, aber ebenfalls auf dem Bernoulli-Prinzip. Dies ist das physikalische Gesetz, das Druckänderungen mit Höhen- und Geschwindigkeitsänderungen verbindet. Wenn Kondensat in dem System auftritt, öffnet sich das Ventil. Das Kondensat wird daraufhin durch einen Kanal abgeführt. Sobald das Kondensat abgelassen wurde, wird der Dampf durchgelassen. Ein thermodynamischer Kondensatableiter ist beständig gegen Wasserschlag und Frost und funktioniert auch als Rückschlagventil.

Thermostatischer Kondensatableiter
Ein thermostatischer Kondensatableiter funktioniert nach dem Prinzip der Temperaturdifferenz zwischen Dampf und Kondenswasser. Dies bedeutet, dass das Thermostatelement sich ausdehnt, wenn es trockenem Dampf ausgesetzt ist. Wenn der Dampf kondensiert, schrumpft das Element wieder und das Kondensat wird abgeführt. Wie oft ein thermostatischer Kondensatableiter dies tut, ist von der Menge des Kondensats abhängig . Dieses Produkt ist frostbeständig.

 

Kassenschlager